Verbot der HDJ reicht nicht aus

Freiheit & Sicherheit


Franziska Drohsel

Anlässlich des Verbots des rechtsextremen Vereins „Heimattreue Deutsche Jugend“ erklärt die Juso-Bundesvorsitzende Franziska Drohsel:

Wir Jusos begrüßen, dass der Verein „Heimattreue Deutsche Jugend“ verboten wurde. Es war dringend notwendig, diesem Verein die Möglichkeit zu nehmen, seine menschenverachtende Ideologie und sein rechtsextremes Gedankengut zu verbreiten.

Aber das Verbot reicht im Kampf gegen Rechtsextremismus nicht aus. Es muss endlich gewährleistet werden, dass zivilgesellschaftliche Projekte gegen rechts ihre Arbeit kontinuierlich leisten können. Dafür bedarf es einer langfristigen Finanzierungsgrundlage, die von einer Stiftung für demokratische Kultur gewährleistet werden kann.

Die Existenz von Vereinen, wie der HDJ, zeigen, dass der Kampf gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus konsequent und langfristig geführt werden muss.

 
 

Kontakt

Jusos Greiz
Burgstr. 8
07973 Greiz
E-Mail: kontakt@jusos-greiz.de

 

Counter

Besucher:781154
Heute:41
Online:1